7E4A5833

Mein Weg

Mein Name ist Verena Dzur und ich lebe seit 2005 in Oldenburg bei Bremen.
Ich war von 2006-2016 als Coach für Mensch & Hund in Oldenburg tätig.
Im letzten Jahr meiner Selbstständigkeit bemerkte ich immer stärker ein Gefühl von: „Das Kapitel Hundetraining geht dem Ende entgegen und es steht etwas Neues an!“

Ich spürte, dass ich Lust hatte auf eine Veränderung:
Statt Ansagen, mehr Dialoge.
Statt bestimmen, mehr nachfragen.
Statt Führung, mehr gemeinsame Absprachen.
Ich hatte Lust, mehr Weichheit und Sanftmut in mein Leben einzuladen.

Ich überlegte eine komplett neue Hundetrainer-Ausbildung anzufangen, um nochmal das ganze Konzept Mensch mit Hund aus einer anderen Perspektive zu sehen und eine andere Haltung einzunehmen.
Doch es fühlte sich schlussendlich richtig an, das Buch „Hundetraining“ zu schließen und mich auf etwas Neues zu konzentrieren.
Zuerst wollte ich dem Gefühl kein Gehör schenken, da ich nicht wusste, was ich stattdessen machen sollte- man kannte mich jahrelang als Verena Dzur, die Hundetrainerin!

Dennoch hörte ich auf meine Intuition und beendete Mitte 2016 mein Hundetrainerin-Dasein.
Der Sprung ins Unbekannte begann!
Ich hatte keinen Plan B, wusste nicht, was ich danach machen würde, aber ich wusste, dass ich DAS nicht mehr machen will.
Ich ließ mich auf das Abenteuer ein..

Die Krise/ Selbst-Findung

Nachdem ich 2017 ein Jahr mit meinem Rucksack auf Reisen war und wieder in Deutschland ankam, ging für mich eine ausgedehnte Selbstfindungsphase los.
Eine klassische Krise mit all den großen Fragen :
Wer bin ich?
Welche Kompetenzen habe ich?
Was habe ich zu geben?
Und warum bin ich eigentlich auf dieser Welt?

Immer wieder die gleichen wirren Gedanken, Selbstwert-Zweifel und das Gefühl:
„Ich drehe mich im Kreise, während alle anderen einen Plan haben und zielstrebig durch das Leben laufen.“
Viele Seminare, Bücher, Interviews, Gespräche mit mir selbst und anderen und einige Monate später, kam ich immer mehr bei mir an, spürte mich wieder und meinen Wunsch, etwas auf dieser Welt zu bewirken und etwas zu tun, was Sinn macht.

Mir wurde immer klarer, wofür ich mich einsetzen und mich auf den Weg machen will:

Verbindung

Menschen ermutigen, immer mehr mit sich selbst in Verbindung zu gehen, mitzubekommen, wonach es in ihnen ruft und dem Wichtigkeit zu zuschreiben, in dem sie dem Ruf folgen.

Räume schaffen, in denen Menschen sich immer mehr trauen, sich zu zeigen, in dem sie sich mit allem, was präsent ist, mitteilen.
Um so die beste Basis zu schaffen, für eine echte Begegung und Verbindung.

So entstand die Idee von deeper connection Coaching und auch dem Produkt: die deeper connection cards.

„Ich habe Lust, Menschen ermutigen, mutig zu sein, zu sich zu stehen und ihre eigene Wahrheit zu sprechen und zu leben,
damit die wahre Natur zum Vorschein kommt und wirken kann.“

Das Coaching

Ich sehe mich im Coaching nicht als diejenige, die mehr weiß als du.
Vielmehr bin ich deine Begleiterin auf einer Reise zu dir selbst, zu deinen Kompetenzen, zu deinem Potential und deinen Möglichkeiten, dir selbst Antworten zu geben.
Ich stelle nur Fragen und gebe dir Rückmeldungen, was ich im Kontakt mit dir höre und wahrnehme.

Lass uns gerne gemeinsam erforschen, was es noch alles in dir zu entdecken gibt.

Weiterbildungen / Seminare:

  • NLP-Practitioner/Master/Coach
  • Summercamp The Work, Byron Katie
  •  Gewaltfreie Kommunikation
  • Hundetrainerin/-verhaltensberaterin
  • Jahrelange Erfahrungen mit systemischer Aufstellungsarbeit
  • Walking in your shoes (in Assistenz, M. Cassellius)
  • Klinische Psychopatologie (Paracelsus)

Ich bin...

  • Impulsgeberin
  • Fragenstellerin
  • Klartext-Sprecherin
  • Blindspots-Aufdeckerin
  • Supporterin
  • Mutmacherin

Ich freue mich darauf,
von Dir zu hören!