Für mich ist es eine sehr intensive Erfahrung mit meinem Selbst und seiner Öffnung. Es hat auch ein bisschen was von „sich nackig“ machen. Und sich mit anderen wahrhaft verbunden fühlen, obwohl kein Gespräch stattfindet.